Was sich Gruppenmitglieder wünschen

  1. Gemeinsam Kochen und Tausch von Rezepten
  2. Gesprächsabende mit Diskussion und Erfahrungsaustausch
  3. Besuch von Kulturveranstaltungen
  4. Fahrten zur VeggieWorld Wiesbaden und zu den Veggie Street Days in Stuttgart oder/und Dortmund
  5. Wandern

Zur Info: Günter und Elisabeth werden ab 01.02.12 nicht mehr regelmäßig in Marburg sein.  Freimut wird bis auf  Weiteres die  Gruppe betreuen.

Jahresprogramm 2013

Vorschläge:

  • Treffen Vebu-RG Marburg mit Vegane Basisgruppe Marburg.
  • Fahrt zur VeggieWorld (Vegetariermesse) Wiesbaden
  • Wir wollen einen regelmäßigen Termin finden für Treffen von Interessierten aus der Region Marburg
  • zwei bis drei gemeinsame Wanderungen (z.B. geführte Wanderung im Gebiet Kellerwald/Edersee)
  • Fahrt zum “Veggie  Street Day” nach Stuttgart und nach Dortmund
  • Teilnahme am Bildungsfest in Marburg mit einem Info-Stand

Veranstaltungen des Bundesverbandes unter Vebu.de

Regelmäßige Treffen

Wir treffen uns “in der Regel”  jeden vierten Freitag im Monat im Restaurant Mevlana in der Barfüßerstraße 37 in Marburg.

Uhrzeit: Ab 19.00 Uhr

Dauer:  Nicht geplant, ca. 2-3  Stunden

Falls davon abgewichen wird, geben wir das hier bekannt.

Bitte also einige Tage vor dem nächsten Treffen hier nachlesen.

ACHTUNG !!!

Treff am 28.06.2013 beim Inder “Tandoori”, Biegenstr. 23. Für Fragen bitte Helga anrufen: 06691 – 918873. Nach 7x Klingeln kannst Du auf den AB sprechen, bitte Rufnummer nicht vergessen anzusagen für Helgas Rückruf.

 

Vollwertsport

  1. Nicht jeder Sport ist gesund, aber jeder Sport sollte gesund betrieben werden.
  2. Gesundheitssport ist für jede/ jeden  sinnvoll und notwendig.
  3. Gesundheitssport ist Prävention.
  4. Gesundheitsport umfasst unterschiedliche Bereiche des täglichen Lebens und nicht nur tradierte Sportvorstellungen.
  5. Folgende Inhaltsbereiche sind für den Vollwertsport notwendig: Ausdauer/Kraft/Beweglichkeit/Wahrnehmung/Entspannung/Ernährung/Kommunikation und Spiel.
  6. Dieses Konzept wurde von Heppenheimer/Klatt für die AOK Darmstadt-Dieburg entwickelt (1993). Leider habe ich bisher noch keinen Sportverein gesehen, der dieses Modell ausprobiert hat. Wer Intresse hat, diese Konzept näher kennenzulernen,  sollte sich mit Günter Babion in Verbindung setzen.